Skip to main content

Testberichte, Preisvergleich, Beratung, Angebote ✓ ✓ ✓

Saugroboter der neuesten Generation mit WLAN und Appsteuerung

Saugroboter sind momentan der absolute Boom. Daher ist es schwierig, gute Saugroboter zu entdecken, da immer mehr Hersteller ein Stück vom Kuchen haben wollen. Aber Saugroboter ist nicht gleich Saugroboter. Denn auch da gibt es Unterschiede wie bei allen anderen Dingen auch. Woraus also zu achten ist und was muss der Saugroboter alles können und gibt es eine neue Generation Saugroboter?

Unser Tipp für smarte Saugroboter mit Appsteuerung

Der IRobot Roomba 960 Saugroboter und der Neato Robotics Botvac D7 Connected – Premium Saugroboter mit Ladestation können es mit viel Schmutz aufnehmen und lassen sich alles wichtige per App und zum Teil sogar per Sprachsteuerung sagen.

IRobot Roomba 960 Saugroboter

548,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Den Saugroboter über App und WLAN steuern

Natürlich gibt es auch eine ganz neue Generation Saugroboter. Diese werden mit App´s gesteuert, sind WLAN-fähig und lassen sich auch durch die Sprachgeräte steuern. Doch was bringen diese Extrafunktionen und taugen die was?

Kosten die smarten Saugroboter mehr?

Als erstes muss natürlich gesagt werden, dass diese Extrafunktionen auch extra Geld kosten. Da ist man schnell bei 600 bis 1000 Euro für einen solchen Saugroboter. Aber es gibt natürlich auch die Vorteile gegenüber herkömmlichen Robotern.

Was bringt WLAN und die App Steuerung?

Smarte Saugroboter: IRobot Roomba 960 Saugroboter

Smarte Saugroboter: IRobot Roomba 960 Saugroboter

Da ist zum ersten die WLAN-Steuerung. Man kann mit dieser Funktion, den Saugroboter von jedem Punkt der Wohnung bequem in Betrieb nehmen. Man kann ihn nicht nur ein und ausschalten, sondern auch kontrollieren und Zeiten hinterlegen.

Die App, über die der Saugroboter gestartet wird, kann aber noch viel mehr. Sie informiert, wenn der Sauger Hilfe braucht, es Probleme gibt aber auch wenn der Reinigungsvorgang abgeschlossen ist. Marken, wie Samsung, Vorwerk und auch Neato aus den Vereinigten Staaten, bieten mittlerweile hochpreisige Saugroboter mit WLAN-Steuerung und App-Kontrolle an.

Er lässt sich starten, manövrieren und auch stoppen und in die Ladestation bewegen. Auch ein Timer, den man selber auf die Reinigungszeit programmieren kann, gehört zur Ausstattung. Einige Saugroboter verfügen über das Trocken und Nasswischsystem. Dabei ist aber darauf zu achten, dass nach längerer Nichtnutzung, keine unangenehmen Gerüche durch den Wassertank entstehen.

Ein weiterer großer Vorteil von WLAN-fähigen Robotern, ist, dass dies Update fähig sind. Dass heißt, sobald es programmtechnische Verbesserungen für diesen Saugroboter gibt, kann man diese per Update einfach auf seinen Roboter übertragen.

Bei einigen Modellen geht dies über Nacht von alleine, bei anderen muss man erst das Update auf den Rechner ziehen, den Roboter anschließen und das Update übertragen. Über die App sieht man bei einigen Modellen auch, welchen Weg der Roboter genommen hat. Er erstellt eine Karte, nach der er weiter navigieren kann.

Sprachsteuerung

Ein ganz neues Feature ist, die Sprachsteuerung für Alexa. Es gibt Modelle, wie das von Neato zum Beispiel, welches auf diese Stimmer hört und den Anweisungen folgt. So muss man nicht mehr programmieren, sondern gibt Alexa die Sprachbefehle den Saugroboter zu führen. Der Trend geht eindeutig zur Sprachsteuerung und wird nicht bei Alexa stehenbleiben, zu Siri und Google wird es bald ebenfalls den Connect geben.

Steuerung über das Internet

Ganz neue smarte Saugroboter können sogar über das Internet gesteuert werden. Besonders geeignet, wenn man nach einem Urlaub in eine saubere Wohnung zurückkehren will. Oder aber, man schaltet den Roboter von der Arbeit aus an. Damit entfällt eben, dass man den Roboter nicht beim Verlassen der Wohnung oder gar in Anwesenheit starten muss.

Nette Features in der Entwicklung

Besondere Features sind auch, dass es die Saugroboter auch als Star-Wars-Edition mit Originalgeräuschen und Laserschwerteffekten gibt, so mal am Rand bemerkt. Chinesische Unternehmen haben eine App entwickelt, zusammen mit dem Saugroboter, der diesen voll steuerbar über das Smartphone macht.

Qualität und praktische Funktionen

Die smarte Steuerung ist hier ein Zusatzfeatures, alle anderen Kriterien der Saugroboter, müssen auch für die Saugroboter mit Appsteuerung weiter gelten. Auch die neue Generation an Saugrobotern, sollten z.B. über hohe Akku-Laufzeiten, große Auffangbehälter und einen leisen Motor verfügen.

Was zeichnet einen guten Saugroboter noch aus?

Ein guter Saugroboter kann eine komplette Bodenreinigung automatisch übernehmen. Dafür hat er einen Sauger unzählige Bürsten die den Schmutz auch wirklich zusammen fegen können und er hat einen großen Auffangbehälter, in dem der Schmutz dann letztendlich gesammelt wird.

Dazu muss der Saugroboter Sensoren haben, die ihm helfen sicher durch den Raum zu kommen, Hindernisse zu erkennen und auch Treppenstürze zu vermeiden. Dazu sollte eine Ladestation kommen, in die der Saugroboter selbstständig nach erbrachter Arbeit, oder Akkutiefstand einfährt. Das ist eine der wichtigsten Eigenschaften eines guten Saugroboters.

Bestseller Saugroboter

Der Akku sollte dazu eine Laufzeit von zwei Stunden haben, damit auch größere Flächen problemlos gereinigt werden können. Ein Vorteil gegenüber normalen Staubsaugern sind die doch wesentlich geringeren Wattzahlen, die bei rund 40 Watt liegen, damit aber völlig ausreichend sind einen Teppich absolut sauber zu reinigen.

Dies liegt am Zwei-Schritt-System, in dem der Saugroboter mit den Bürsten die zu reinigende Fläche bearbeitet und im zweiten Schritt den Staub aufnimmt. Dazu kommt noch, dass die Saugleistung direkt am Boden eingesetzt wird und nicht erst durch ein langes Rohr transportiert werden muss.

Gute Saugroboter verfügen auch über Infrarot-, Ultraschall- oder auch Lasersensoren, die den Raum lesen und damit Zusammenstöße mit Möbeln und anderen Gegenständen vermeiden und auch dazu beitragen, dass der Saugroboter nicht die Treppe herunter fällt.

Smarte Saugroboter: Neato Robotics Botvac D7 Connected – Premium Saugroboter mit Ladestation

Smarte Saugroboter: Neato Robotics Botvac D7 Connected – Premium Saugroboter mit Ladestation

Anders als die weniger guten Saugroboter, die nur Kollisionssensoren haben und damit erst die Richtung ändern, wenn sie irgendwo gegen gefahren sind. Auch verfügen hochwertige Saugroboter über eine Kamera und erstellen ein Bild der zu reinigenden Fläche, um dann effizient und schnell die Reinigung durchzuführen und nicht alle Wege drei-oder viermal zu saugen.

Die guten Saugroboter verfügen auch über einen großen Auffangbeutel, den sie selbstständig an der Ladestation reinigen. Dabei sollten gute Saugroboter nicht lauter als 55-60 Dezibel laut sein. Auch das Programmieren ist wichtiger Bestandteil, da sich damit ein genauer Zeitplan timen lässt, wie und wann der Saugroboter saugen soll. Auch eine Appsteuerung mit WLAN Anbindung ist nicht nur etwas für Technik Freaks. Warum nicht einen Saugroboter mit App Steuerung kaufen und ihm die Saugarbeit im Haus überlassen?

Hier noch einmal unser Tipp für smarte Saugroboter mit Appsteuerung

Wer jetzt nicht widerstehen kann, sollte sich diese beiden kleinen smarten Haushalthelfer einmal anschauen:  den IRobot Roomba 960 Saugroboter und den Neato Robotics Botvac D7 Connected – Premium Saugroboter mit Ladestation

IRobot Roomba 960 Saugroboter

548,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Viel Spaß und mehr Freizeit mit Ihrem neuen smarten Saugroboter mit App Steuerung!