Skip to main content

Smart Home Produkte für Senioren

Smart Home für Senioren – moderne Technik für mehr Sicherheit und Komfort im Best Age

– Senioren und Smart Home Geräte – geht das zusammen? Selbstverständlich: JA!

Zum einen sind die Senioren von heute deutlich technik-affiner, zum anderen zahlt sich gerade bei ihnen der Komfort und die Sicherheit die Smart Home Produkte für Senioren mitbringen deutlich aus. Wo für den Jüngeren Smart Home Nutzer noch viel Spaß und das Gefühl als erster dabei zu sein, vorhanden ist, bieten Smart Home Produkte für Senioren der älteren Generation eine wichtige nicht zu unterschätzende Hilfe.

Die heutige Best Age Generation hantiert in der Regel mit dem Smartphone sicher und hat mit ihren Kindern und Enkelkindern ebenso die gängigen Social Media Kanälen Kontakt.

Jeder möchte gern möglichst lange in den eigenen vier Wänden seinen Alltag selbständig beherrschen. Die Generation 60plus hat mittlerweile auch schon von den smarten Produkten für Senioren gehört, die die Lebensqualität erhöhen können und das lange, selbst bestimmte Wohnen ermöglichen.

Die Möglichkeiten von Smart Home Produkten für Senioren

Smart Home Produkte für SeniorenDas Blutdruckgerät, welches die Daten gleich auf das Handy für den nächsten Arztbesuch überträgt, ist schon lange Standard. Aber dabei soll es nicht bleiben im smarten Zuhause der Senioren. Gerade sie können davon profitieren, wenn sie z.B. das Licht von Ferne in jedem Raum bedienen können. Viele Unfälle im Haushalt bei älteren Menschen entstehen durch Fallen. Dies kann besonders schnell passieren, wenn man nachts schlaftrunken zur Toilette muss und den Lichtschalter zu spät findet.

Smarte Haushaltsgeräte, wie smarte Staubsauger oder Mähroboter oder auch nur die smarte Kaffeemaschine, können den Alltag von Senioren erheblich leichter machen.

Wärme, d.h. eine der individuellen Wohlfühltemperatur der Senioren angepassten Raumtemperatur, ist gerade im hohen Alter für viele wichtig. Smart Home Produkte für Senioren aus dem Bereich der smarten Heizungssteuerung leisten dies. Die Temperatur der Heizung kann sich intelligent an die Bedürfnisse der älteren Generation anpassen.

Ältere Menschen haben oft nicht nur ein subjektives Bedürfnis nach mehr Sicherheit in ihren eigenen vier Wänden. Smarte Überwachungskameras für den Außenbereich und für den Innenbereich, mit denen die Senioren wirklich alles im Blick haben können, schrecken nicht nur Einbrecher ab, sondern geben auch gleich ein höheres Sicherheitsgefühl im eigenen Schlafzimmer. Gerade wenn man vielleicht schon allein im Haus oder in der Wohnung wohnt. Interessant sind in diesem Zusammenhang vor allem Notrufsysteme für Senioren. Ältere Menschen sollten sich z.B. Überwachungskameras auswählen, die nicht nur eine Nachricht auf das eigene Handy versenden, sondern gleich dritte Personen oder sogar die Polizei, den Rettungsdienst oder die Feuerwehr bei Unregelmäßigkeiten benachrichtigen.

Canary Flex Sicherheitskamera für den Außen- und Innenbereich

Die Canary Flex Sicherheitskamera kann eine direkte Verbindung zu örtlichen Notfalldiensten herstellen. Selbst die Polizei kann mit der App von Canary im Ernstfall schnell informiert werden. Vom Handy kann das gesamte Gesehen in der Wohnung oder vor dem Haus, je nach Installation, beobachtet werden. Die Überwachungskamera ist schnell montiert und lässt sich leicht über die App einrichten und bedienen.

Überwachungskamera Außen/Innen - hoher Sicherheitsstandard Canary Flex Sicherheitskamera für den Außen- und Innenbereich – Schwarz

199,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

 

Besonders praktisch ist hier bei Smart Home Produkte für Senioren, die einen Hausnotruf integriert haben. Ab einem bestimmten Alter und wenn man alleine wohnt, ist es oft sinnvoll, dass eine Überwachung von außen stattfindet. Mittels der Smart Home Technik kann von jedem Ort in der Wohnung oder auch im Garten ein Notruf abgesetzt werden. Dies geht zu einem mit einem Klicker, zum anderen aber auch mit Sensoren. Besonders beliebt sind hier Smartphones die einen Fallsensor haben. Hier erkennt das Smartphone, ob die Person fällt oder stürzt und alarmiert dann automatisch den Notruf.

Auch bei den Hausgeräten ist noch mehr möglich. Dabei sollte es auch nicht nur bei der Kaffeemaschine bleiben, die zeitgesteuert arbeitet und per Handy überwacht werden kann. Hilfreich, sind Smart Home Produkte für Senioren, die sich selbständig abschalten, so dass eine kleine Unaufmerksamkeit keine schlimmen Folgen nach sich ziehen kann.

Man denke aber auch bei Smart Home Geräten für Senioren an die Gartenarbeit. Smarte Mähroboter können das Rasenmähen übernehmen. Die Hilfe im Garten kann sich dann um andere Arbeiten kümmern.

Altersgerechtes Wohnen und Umbau bestehender Immobilien

Smart Home ist keine Frage des Alters. Vielmehr sollte dies jeder nutzen. Insbesondere auch im Hinblick auf die kommenden Jahre. Oft wird das Blick auf das Alter verdrängt. In bestehenden Immobilien kann man dies fast genauso einfach einbauen wie in neue Häuser. Weiterhin besteht hier sogar die Möglichkeit dies über KfW Förderkredite und Förderzuschüssen vom Staat mit zu unterstützen. Das Programm „Altersgerecht umbauen“ hat hier einige Möglichkeiten. Was genau erfährt man bei seiner Hausbank. Ein Teil der Förderung ist sogar für Mieter möglich. So kann man auch die Mietwohnung zum Smart Home erweitern und von den staatlichen Förderungen profitieren.

Auch die Krankenkassen zahlen für verbessernde Maßnahmen im Wohnumfeld der Senioren. Ebenso bei Eintreten einer Pflegestufe die Pflegekassen.

Soweit sollte es aber gar nicht erst kommen. Moderne Smart Home Produkte für Senioren sind nicht mehr teuer. Sie sind leicht einzurichten und zu bedienen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, im Vorfeld schon möglichst viel zu tun, um später ein angenehmes, altersgerechtes zu Hause sein Eigen zu nennen.

 


Ähnliche Beiträge